Haftpflicht Immobilientreuhänder

Schutz für Immobilienmakler gemäß §§ 94 Z 35, 117 Abs. 2 GewO und Immobilienverwalter gemäß §§ 94 Z 35, 117 Abs. 3 GewO

Die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung schützt den Gewerbetreibenden für den Fall, dass er wegen eines bei der Ausübung seiner beruflichen Tätigkeit begangenen Verstoßes von einem anderen für einen Vermögensschaden verantwortlich gemacht wird. Vermögensschäden sind sämtliche Schäden, die weder Personen- noch Sachschäden sind, noch sich aus solchen Schäden herleiten.

Versichert ist die rechtlich zulässige Tätigkeit des Immobilienmaklers bzw. Immobilienverwalters.

Der Versicherungsschutz umfasst die Prüfung der geltend gemachten Ansprüche sowie die Abwehr unberechtigter Schadenersatzansprüche und die Freistellung des Gewerbetreibenden von berechtigten Schadenersatzverpflichtungen.

Wer ist versichert?

Versichert sind Gewerbetreibende, die gewerbsmäßig nachfolgende Tätigkeiten ausführen:

  • Immobilienmakler
  • Immobilienverwalter

Siehe Ratgeber

Versicherungssummen

  • 100.000 EUR bis 2.000.000 EUR je Schadenfall frei wählbar (Immobilienmakler)
    • höhere Versicherungssummen auf Anfrage
  • 400.000 EUR bis 2.000.000 EUR je Schadenfall frei wählbar (Immobilienverwalter)
    • höhere Versicherungssummen auf Anfrage
  • 20.000 EUR für Verletzungen einer Geheimhaltungsverpflichtung

Zusatzbausteine

(im Rechenmodul wählbar)

  • Betriebs-Haftpflicht
  • wissentliche Pflichtverletzung
  • erweiterte Übernahme der Nachhaftung
  • Cyber–Risk–Annex
  • unredliche Mitarbeiter (VSV)

Siehe Zusatzbausteine

Gesetzliche Bestimmungen

Seit dem 27.02.2008 besteht für die Tätigkeit des Immobilienmaklers bzw. Immobilienverwalters die Verpflichtung, eine Berufshaftpflichtversicherung nachzuweisen.

Erforderlicher Umfang der Berufshaftpflichtversicherung:
  • Mindestversicherungssumme (Immobilienmakler)
    • 100.000 EUR je Versicherungsfall
  • Mindestversicherungssumme (Immobilienverwalter)
    • 400.000 EUR je Versicherungsfall
  • der Selbstbehalt darf 5% der Mindestversicherungssumme nicht überschreiten

Es ist zulässig, die Versicherungsleistung pro jährlicher Versicherungsperiode auf das Dreifache der Mindestversicherungssumme zu beschränken.

Voraussetzungen der Erlaubniserteilung:
  • Nachweis der Befähigung (Befähigungsprüfung oder individueller Nachweis besonderer Kenntnisse)
  • Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung

Mögliche Deckungserweiterungen

(im Rechenmodul wählbar)

  • Tätigkeit als Hypothekarkreditvermittler (Immobilienmakler)

Mögliche Prämiennachlässe

  • Laufzeitnachlass